Weiter geht es mit Abrogation,

 

sie kommen aus Magdeburg und spielen Melodic Death Metal.

Gegründet wurde die band 1995 von Schwarte und RW. Der Name Abrogation bezieht sich auf den Begriff "Abrogation" aus dem Kirchenrecht.

Nachdem Gitarrist Poldi der Band beitrat, wurden erste Demos aufgenommen, wobei 1997 "Screams of Soul" veröffentlicht wurde. 2 Jahre später folgte das Debütalbum "Handwerk des Todes", bei dem ein Drumcomputer zum Einsatz kam, da Schlagzeuger John Doe der Band erst nach Veröffentlichung des Debüts beitrat.

In den folgenden Jahren schloss Abrogation ein Vertrag mit dem musiklabel "Grind Syndicate" so dass 2002 das zweite Album "Das Blut der Toten" unter professionellen Bedingungen aufgenommen werden und großflächig vertrieben werden konnte.

Ihr Höhepunkt der Bandgeschichte war die Aufnahme des Liedes "Der schwarze Tod" auf einer Sampler CD der Zeitschrift Rock Hard.

2010 waren sie auf Wacken und hatten zwei Auftritte im Metalmarkt Zelt.

Trotz dessen fahren Abrogation immer noch auf der Underground Schiene.

Nachdem Sänger und Gitarrist Schwarte zum Ende des Jahres 2012 die Band verließ fand sich schnell Ersatz, denn Anfang 2013 stieß Fenris dazu.

Mit dem Album Release "Urstand" in 2016 trat Kutte der Band bei und so sind sie folgendermaßen Besetzt: Fenris (Gesang), Poldi (Gitarre),Kutte (Gitarre), RW (Bass), John Doe (Schlagzeug).

 

Facebook: Abrogation 

         Web: www.abrogation.de