Macbeth, gegründet 1985, waren eine der ersten Metal-Bands in der DDR. Die Band spielte viele Konzerte, bei einem Auftritt 1986 im Erfurter Stadtgarten, wurde der Band von der Polizei verboten, eine Zugabe zu spielen. Nach dem Konzert kam es zu Ausschreitungen. Die Band erhielt Spielverbot, dem Tour-LKW wurde die Zulassung entzogen und der Mietvertrag für den Probenraum gekündigt. Mit der Auflage, sich umzubenennen, machte die Band schließlich unter dem Namen „Caiman“ weiter. Nach der Auflösung Ende 1989 - und einem kurzen Comeback 1993 - ging es ab 2004 wieder voll los. Mit alten und neuen Songs im Gepäck konnten sie u. a. als Support für In Extremo und The Bones an alte Erfolge anknüpfen. Am 23. Februar 2009 unterschrieb die Band einen Plattenvertrag bei Massacre Records. Am 24. Juli 2009 kam das erste Album bei diesem Label mit dem Titel Gotteskrieger.
2010 gewannen sie den "W:O:A Metal Masters"-Contest und erhielten somit einen Slot auf dem Wacken Open Air. 2012 erschien das dritte Album Wiedergänger.
MACBETH klingen echt, grundehrlich und eigenständig“ (Rockhard). In ihren deutschen Texten gewähren sie Einblick in die Abgründe der menschlichen Seele und erzählen verderbte, dämonische und wahnwitzige Geschichten.

 

Facebook: Macbeth

        Web: www.macbeth-musik.de

 

Kontakt

Tel.: 0172 3996475

info@rmd-festival.de

 

unser Verein

MaDe for kids e.V.

www.made4kids.org

powered by